Leipziger Forscher warnen vor Corona-Aerosolen

Mehr als 230 internationale Wissenschaftler haben einen Appell an die Weltgesundheitsorganisation und Gesundheitsbehörden gerichtet. Sie fordern eine Aktualisierung der Corona-Leitlinien, weil bei der Verbreitung der Corona-Viren die sogenannte Aerosol-Übertragung, also die Übertragung über die Luft, nicht ausreichend berücksichtigt werde. Im Interview sprechen wir mit Professor Hartmut Herrmann, Leiter der Abteilung „Chemie der Atmosphäre“ am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung in Leipzig. Er hat den Appell ebenfalls unterzeichnet.