Lichtfest und Co: Leipzig erinnert an friedliche Revolution – Interview mit ungarischem Künstlerduo

Leipzig hat am Samstag an die friedliche Revolution 1989 erinnert. Auf dem Programm standen wie immer mehrere Veranstaltungen: das Friedensgebet in der Nikolaikirche, die Rede zur Demokratie mit Ex-Boxer und amtierenden Oberbürgermeister von Leipzigs Partnerstadt Kiew, Vitali Klitschko. Im Anschluss fand dann Lichtfest mit einem veränderten Konzept statt. Hier gab es drei Kunstinstallationen in der Innenstadt, anstelle einer großen Veranstaltung auf dem Augustusplatz.