LKW-Fahrer bei Unfall schwer verletzt

Am Montagabend kam es zu einem schweren Auffahrunfall auf der A4 in Höhe Kreuz Chemnitz.

Kurz nach 19 Uhr waren dort hintereinander zwei LKW-Fahrer in Richtung Erfurt unterwegs.

Kurz nach der Anschlussstelle Chemnitz-Mitte musste der vordere Fahrer verkehrsbedingt bremsen.

Dies bemerkte der dahinterfahrende scheinbar zu spät und krachte mit voller Wucht in den LKW.

Der Aufprall war so stark, dass der 46-Jährige Fahrer in seinem Führerhaus eingeklemmt wurde.

Die Feuerwehr musste den schwerverletzten Mann aus dem LKW befreien und übergab ihn schließlich dem Rettungsdienst.

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt 25.000 Euro.