Lockdown kostet tausende Minijobs

Der im Frühjahr 2020 beginnende Corona-Lockdown hat im Freistaat Tausende Menschen ihren Minijob gekostet. Das berichtet die Bundesagentur für Arbeit in Sachsen. Demnach sei die Zahl der „Minijobber“ um 7 Prozent, also um 17.300 Beschäftigte gesunken.