Millionenzuschuss für Dynamo-Trainingszentrum (Video)

Die Landeshauptstadt Dresden beteiligt sich mit einem Zuschuss von vier Millionen Euro am Bau des neuen Dynamo-Trainingszentrums im Ostragehege. Darüber hinaus will die Stadt einen jährlichen Betriebskostenzuschuss in Höhe von 280.000 Euro zur Verfügung stellen. Mit der Entscheidung ist der Weg für das insgesamt rund 16 Millionen Euro teure Projekt frei. Auf dem neuen Gelände im Ostragehege sind neben einem Funktions- und Wirtschaftsgebäude mehrere Rasen- und Kunstrasenplätze sowie ein Multifunktionsspielfeld geplant. Neben dem städtischen Zuschuss unterstützt auch der Freistaat den Neubau mit rund 1,8 Millionen Euro Fördermitteln. Bis zur Fertigstellung des Neubaus trainieren die Profis des Fußballzweitligisten auf Sportplätzen im Großen Garten.