Miss Germany 2018 gekührt – Stuttgarterin holt sich die Krone (Video)

Rust – Sie ist die neue Miss Germany 2018. Die Stuttgarterin Anahita Rehbein konnte sich im Finale gegen ihre 21 Konkurentinnen durchsetzen. Im Europa-Park in Rust wurde sie durch die Miss Germany 2017 Soraya Kohlmann gekröhnt. Für die 23-jährige geht ein großer Traum in Erfüllung. Auf ihrem instagram-Account schreibt Sie Montag morgen „Ich kann es einfach immer noch nicht glauben, was Samstag Nacht passiert ist. Nicht mal nach zwei mal Schlafen. Es sind so viele Gefühle & Emotionen auf einmal, die ich noch gar nicht ordnen kann.“

Nach ihrer Ernennung zur Miss Germany wird sich Anahita nun ein Jahr lang den Aufgaben der Schönheitskönigin widmen. Ein für Sie schöner Nebeneffekt: Ihre Eltern hatten sich getrennt und seitdem nie wieder gesehen. Die Miss Germany-Wahl ist die erste Veranstaltung, die die beiden zum ersten Mal wieder zusammengebracht hat.

Unsere Miss Sachsen Nastassja Bittner mit der Nummer 16 konnte leider nur einen der hinteren Plätze erreichen. Sie schied während des Finales bereits in der Wahl zu den Top 5 aus und wurde durch die Nummer 21 Miss Westdeutschland ausgestochen. Alena Krempl schaffte es schlußendlich dann auch als Vize-Königin, Drittplatzierte ist die 21 Jahre alte Erzieherin Sarah Zahn aus Bayern geworden. Insgesamt hatten sich über 5.000 Frauen für den Titel beworben.