Missgeschick am Drive-in-Schalter

Seine erste Fahrt für einem neuen Arbeitgeber hätte sich ein junger Transporterfahrer wohl auch anders vorgestellt: Der 19-Jährige war mit einem Ford-Kleintransporter mit hohem Kastenaufbau am Montagabend in Chemnitz unterwegs.

Gegen 21.00 Uhr trieb der Hunger den Mann zu einem Fastfood-Restaurant an der Neefestraße/Südring.

Was der Fahrer nicht beachtete, war die niedrige Durchfahrtshöhe am Drive-in-Schalter von 2,50 Meter, die extra auf einem großen Warnschild angezeigt wird.

Der Ford knallte erst gegen die Hinweistafel und danach gegen das Glasdach am Drive-in-Schalter.

Sowohl das Glasdach als auch der Transporter wurden erheblich beschädigt.

Der Schalter musste geschlossen werden.

Zum Glück wurde aber niemand verletzt.

Die Schadenshöhe beziffert sich laut Polizei auf rund 5.000 Euro.