Nach Dresdener Juwelendiebstahl – mutmaßliche Täter weiter flüchtig

Dresden- Nach der von Polizei Dresden und der Staatsanwaltschaft Dresden im Zusammenhang mit dem spektakulären Diebstahl der Schmuckstücke im Grünen Gewölbe durchgeführten Razzia sind 2 mutmaßliche Täter weiter auf der Flucht. Drei Tatverdächtige befinden sich weiterhin in Untersuchungshaft. Diese machen nach Angaben der Staatsanwaltschaft nach wie vor von ihrem Schweigerecht Gebrauch. Den Beschuldigten wird schwerer Bandendiebstahl und Brandstiftung in zwei Fällen vorgeworfen. Am Morgen des 25. November 2019 erbeuteten die Einbrecher Schmuck und Diamanten im Wert von mehreren Millionen Euro. Die gestohlenen Kunstschätze wurden bislang nicht aufgefunden.