Nach Gewalttat in Halle – Sicherheitsvorkehrungen in Leipzig erhöht

Im Paulusviertel von Halle sind am Mittwoch zwei Menschen erschossen worden. Nach ersten Polizeiangaben flohen die Täter in Richtung Ludwig-Hupfeld-Straße, dort soll es eine weitere Schießerei gegeben haben. Die Täter befinden sich derzeit in einem Fahrzeug und sind flüchtig. Die Polizei bat die Anwohner in Halle darum, sich in Sicherheit zu bringen und von Türen und Fenstern fern zuhalten.

Die Deutsche Bahn hat zudem den Hauptbahnhof in Halle gesperrt. Die Züge weichen  auf den Leipziger Hauptbahnhof aus. Laut dem Lagezentrum der Landesregierung soll es zudem einen Schusswechsel in der Gemeinde Kabelsketal in der Nähe der A14 gegeben haben. Die Polizei ermittelt mit Hochdruck. Ob die derzeitige Lage Folgen für das Lichtfest am Abend hat, ist derzeit noch unklar.