Nachwuchs im Leipziger Zoo

Leipzig – Vier Beine und ein Hörnchen. Der kleine Sohn von Spitzmaulnashorndame Saba erkundet seit dieser Woche gemeinsam mit seiner Mama die weitläufige Kiwara-Kopje im Leipziger Zoo.

Noch etwas scheu sind die beiden, hauptsächlich bei Sonnenschein trauen sich Mutter und Jungbulle aus dem Muttergehege ins Freie.

Einen Namen hat der Kleine allerdings noch nicht. Und da sind jetzt nicht nur die Leipziger gefragt. Alle Besucher und Zoofans können sich bis zum 25. April mit Vorschlägen zur Namensfindung auf der Internetseite des Zoos beteiligen.

Auch im Pongoland bei den Menschenaffen gibt es Nachwuchs zu bestaunen.
Bei den westlichen Flachlandgorillas zeigen sich Diara, Kianga und die 4 Monate alte Kio.

Die Schimpansen haben gleich doppelten Nachwuchs bekommen. Für die beiden Jungtiere stehen allerdings ebenfalls noch keine Namen fest. Die Kinderstube im Zoo Leipzig wächst also weiter.