Neuer Besucherrekord beim Chemnitzer Freibadsommer

Der Sommer, was soll man von ihm halten? Mal warm, mal kalt. Liegt man mal in der Sonne und ist bereit für den gewünschten Bräunungsgrad, kommt die nächste große Wolke.

Aber damit ist jetzt Schluss.

Seit dem 1. September ist die Chemnitzer Freibadsaison beendet. In den Freibädern Bernsdorf, Einsiedel, Wittgensdorf und Gablenz wurde insgesamt ein neuer Besucherrekord erzielt.

Rund 108.000 Badegäste besuchten diese Chemnitzer Bäder. Die Besucherzahl liegt damit über dem Durchschnitt der vergangenen zehn Jahre.

Das Freibad Gablenz zählte dabei die meisten Besucher mit rund 35.000 Besuchern.

Falls Sie dennoch im Freien baden gehen und Sonne tanken wollen, können Sie dies noch am Stausee Rabenstein tun. Auch verschiedene Hallenbäder wie die Schwimmhalle in Gablenz haben geöffnet.