NINERS-Fans feiern trotz Abschlusspleite

Die Chemnitzer NINERS haben zum Saisonabschluss gegen Crailsheim eine deutliche Niederlage kassiert. Die Stimmung in der Halle war dabei alles andere als negativ.

Über 2200 Zuschauer in der Richard-Hartmann Halle wollten das Spiel gegen den Tabellenzweiten sehen – So viele wie noch nie in dieser Saison!

Ersatzgeschwächt versuchten die NINERS dem Aufstiegsaspiranten Gegenwehr zu leisten. Doch schon im ersten Viertel liefen die Chemnitzer den Gästen mit 25:16 hinterher.

Das Team von Headcoach Rodrigo Pastore bewies aber Moral und kämpfte sich immer wieder heran – trotzdem konnten die NINERS den Merlins nie die Führung abnehmen. Am Ende musste sich die Korbjäger mit 74:91 geschlagen geben. Die Mannschaft um Kapitän Michael Fleischmann beendet die Saison damit auf dem 11. Tabellenplatz.

O-Ton MICHAEL FLEISCHMANN Kapitän NINERS Chemnitz

Nach der Partie wurde Malte Ziegenhagen noch als wertvollsten NINERS-Akteur der abgelaufenen Spielzeit geehrt.

O-Ton MICHAEL FLEISCHMANN Kapitän NINERS Chemnitz

Bei den Chemnitzer Basketballern beginnen nun die Planungen für die kommende Saison. Wer demnächst das NINERS-Trikot trägt steht allerdings noch in den Sternen.