NINERS gewinnen wichtiges Heimspiel

Die Chemnitzer Basketballer haben im Kampf um die Playoff-Plätze der 2. Liga einen wichtigen Heimsieg eingefahren.

Gegen den direkten Konkurrenten aus Paderborn gewannen die NINERS am Samstag mit 79:53.

Vor wieder mehr als 2.000 Zuschauern in der Richard-Hartmann-Halle lieferten sich beide Teams in der ersten Halbzeit ein enges Spiel.

Die Brisanz des Duells war deutlich zu spüren – beide Mannschaften legten den Fokus vor allem auf die Verteidigung.

Zur Pause hatten die NINERS mit 31:27 knapp die Nase vorn.

O-Ton: Robin Lodders

Nach dem Seitenwechsel schalteten die Gastgeber einen Gang höher und setzten sich ab.

Vor allem Joe Lawson – mit 19 Punkten bester Scorer der NINERS – stellte die Weichen für sein Team auf Sieg.

Somit ging die letzten beiden Viertel deutlich an die Chemnitzer Korbjäger.

Mit dem Erfolg sind die NINERS zwar immer noch auf dem 11. Tabellenrang, liegen aber nur zwei Punkte hinter den begehrten Playoff-Plätzen.

Am kommenden Samstag müssen die Chemnitzer beim Auswärtsspiel in Hagen erneut gegen einen ihrer direkten Widersacher antreten.

O-Ton: Robin Lodders

Die NINERS haben ihre erneute Teilnahme an den Playoffs immer noch selbst in der Hand.

Auch das nächste Heimspiel, am Samstag, dem 3. Februar, wird mit den Kirchheim Knights gegen einen unmittelbaren Rivalen in der Tabelle gehen.