NINERS holen wichtigen Heimsieg

Die Chemnitzer Basketballer der NINERS haben im Heimspiel gegen die Kirchheim Knights einen wichtigen Sieg im Kampf um die Playoff-Plätze in der 2. Liga eingefahren. Am Samstag feierten die Korbjäger einen knappen 79:73 Sieg.

Mehr als 2.000 Zuschauer in der Richard-Hartmann-Halle bekamen eine der besten Saisonleistungen der Mannschaft zu sehen.

Die NINERS erwischten einen guten Start in die Partie. Nachdem im zweiten Viertel die Defensivreihen beider Mannschaften das Spielgeschehen bestimmt hatten, gingen die Chemnitzer mit einer 37:30 Führung in die Halbzeit.

Nach der Pause drehten die Gäste aus Baden-Württemberg zunächst die Partie und zogen mit neun Punkten davon. Doch die NINERS gaben sich nicht auf und fanden die passende Antwort. Vor dem Schlussviertel hatten die Chemnitzer sich eine knappe Zwei-Punkte-Führung erspielt.

In den letzten zehn Minuten lieferten sich beide Teams einen harten Kampf, wobei die NINERS vor allem an der Freiwurflinie kühlen Kopf bewahrten.

Bester Scorer der Chemnitzer war Malte Ziegenhagen mit 24 Punkten.

O-Ton: Malte Ziegenhagen

Durch den Heimerfolg rücken die NINERS bis auf zwei Punkte an Kirchheim heran, die mit dem 8. Tabellenrang den letzten Playoff-Platz belegen.

Wichtig war der Sieg für die Chemnitzer auch deshalb, da man nun im direkten Vergleich mit Kirchheim die Nase vorn hat – was am Ende der Saison entscheidend für die Playoff-Qualifizierung sein kann.

Am nächsten Samstag treffen die NINERS mit den Karlsruhe Lions auf einen Gegner aus der oberen Tabellenregion.

Eine Woche später, am 17. Februar empfangen die Korbjäger zum Heimspiel in der Richard-Hartmann-Halle das Team aus Heidelberg. Die NINERS haben die Qualifikation für die Playoffs also weiterhin in der eigenen Hand.