NINERS sichern Spitzenplatz

Die NINERS Chemnitz empfingen am Samstag in der 2. Basketball Bundesliga die Uni Baskets Paderborn. Mit einem Sieg in der Richard-Hartmann-Halle hätten die Korbjäger bereits den 1. Platz der ProA fest machen können.

Zu Beginn der Partie fand das Team schwer in ihr Spiel. Durch unnötige Ballverluste konnten sich die Gäste zunächst mit 13:8 absetzen. Grund genug für Headcoach Rodrigo Pastore die erste Auszeit zu ziehen um seine Mannschaft neu einzuschwören. Mit Erfolg – Die NINERS agierten jetzt deutlich konzentrierter und stellten den Spielstand durch Dreier von Matt Vest und Malte Ziegenhagen bis zu ersten Pause auf 18:15 für Chemnitz.

Im zweiten Abschnitt startete die Orange Army mit einem weiteren Treffer vom Perimeter durch Virgil Matthews. Als die Chemnitz immer mehr die Oberhand zu gewinnen schienen, hielt allen voran der Ex-Chemnitzer Daniel Mixich die Paderborner weiter im Spiel. Für ihn war es die erste Rückkehr in die Hartmann-Hölle nach seinem Abgang im Sommer.

Im dritten Viertel blieben die Gäste weiter im Spiel und verkürzten bis auf 38:41. Danach zeigten die Chemnitzer allerdings ihre beste Phase des Spiels. Aus einer starken Defensive heraus überzeugten vor allem Malte Ziegenhagen, Jonas Richter und Kavin Gilder-Tilbury. Innerhalb weniger Minuten stellten die Chemnitz auf 59:42.

Im Schlussabschnitt kamen die Gäste zwar zwischenzeitlich bis auf sechs Punkte heran, allerdings reagierten die NINERS auch in dieser Phase und hielten die Westfalen auf Abstand. Am Ende stand ein verdienter 79:67 Heimsieg, der nicht immer schön anzuschauen war. Durch den Sieg sind die Chemnitzer bei zwei ausstehenden Partien nicht mehr von Platz Eins der Tabelle zu verdrängen. Am ersten April starten dann die Playoff-Spiele. Zuvor reisen die NINERS noch nach Hamburg und empfangen zum Abschluss der Regular Season die WHITE WINGS Hanau.