Olaf Kadner bezieht Stellung

Chemnitz- Ein vergangenes Heimspiel des Chemnitzer FC in der Regionalliga Nordost sorgte bundesweit für Aufsehen. Im Vorfeld der Partie gedachte der Verein gemeinsam mit seinen Fans einem langjährigen Anhänger der Himmelblauen.

Durch den Stadionsprecher wurden Worte der Trauerbekundung verlesen und ein Bild des verstorbenen auf der Stadionleinwand eingeblendet. Der Chemnitzer FC trennte sich in Folge dessen von ihrem langjährige Hauptstadionsprecher Olaf Kadner. Dieser gab nun am Donnerstag über seinen Anwalt eine Stellungnahme ab. In dieser heißt es unter anderem:

2. Ein Stadionsprecher muss darauf vertrauen dürfen, dass die ihm vorgelegten Texte durchdacht, vom Vorstand oder Veranstaltungsleiter bestätigt und gegebenenfalls mit den zuständigen Behörden abgesprochen sind.

4. Wie auch in den letzten 22 Jahren hat sich der Stadionsprecher darauf verlassen, dass der am 09.03.2019 vorzutragende Text auch diesmal von den Verantwortlichen nach bestem Wissen und Gewissen verfasst wurde. Dieses Vertrauen des Stadionsprechers wurde missbraucht.

Mit dieser Stellungnahme möchte Olaf Kadner zur Aufarbeitung der Geschehnisse beitragen.

Stellungnahme des Herrn Olaf Kadner zu den Abläufen vom 09.03.2019 im Stadion an der Gellertstraße

Ich, Herr Olaf Kadner, möchte folgende Dinge richtigstellen:

1. Aufgabe eines Stadionsprechers ist unter anderem das Verlesen vorgefertigter Texte.

2. Ein Stadionsprecher muss darauf vertrauen dürfen, dass die ihm vorgelegten Texte durchdacht, vom Vorstand oder Veranstaltungsleiter bestätigt und gegebenenfalls mit den zuständigen Behörden abgesprochen sind.

3. Aufgabe des Stadionsprechers ist nicht, die Texte eigenmächtig zu ändern oder zu kommentieren.

4. Wie auch in den letzten 22 Jahren hat sich der Stadionsprecher darauf verlassen, dass der am 09.03.2019 vorzutragende Text auch diesmal von den Verantwortlichen nach bestem Wissen und Gewissen verfasst wurde. Dieses Vertrauen des Stadionsprechers wurde missbraucht.

5. Weder Bild noch Musik stammen vom Stadionsprecher. Diese Dateien wurden vom Veranstaltungsleiter gestellt und wurden auch von diesem zur Nutzung für die Stadiontechnik genehmigt.

6. Der zu verlesende Text wurde am Samstag vom Veranstaltungsleiter übermittelt. Der Veranstaltungsleiter wies bei der Übermittlung darauf hin: „Dieser oder kein Text wird es. Ist auch mit behördlichen Instanzen abgesprochen.“.

7. In meinem über 22-jährigen Wirken für den Chemnitzer Sport war meine Arbeit stets politisch korrekt, mit klarer Abgrenzung gegen Rechts und für die Werte unserer Gesellschaft.

Quelle: Olaf Kadner