Parksommer zieht positive Bilanz

Der Parksommer ist in diesem Jahr mit einem Besucherrekord zu Ende gegangen.

Über 18.000 Zuschauer sind in den vergangenen vier Wochen zu den verschiedenen Veranstaltungen geströmt, 4.500 mehr als im Vorjahr.

Klarer Publikumsliebling war, wie bereits im letzten Jahr, der Poetry Slam am Fraitagabend. Bis zu 1.000 Gäste lauschten dabei den Wortakrobaten.

Aber auch die Konzertabende waren gut besucht.

Bei bestem Sommerwetter machten es sich die Chemnitzer auf Liegestühlen und Decken bequem und genossen das abwechslungsreiche Programm.

Und da war für jeden Musikgeschmack etwas dabei. Von Klassik über Folk bis hin zu Jazz und modernem Pop war alles vertreten.

Damit der Stadthallenpark auch im kommenden Sommer wieder zum Besuchermagnet wird, ist der Parksommer allerdings weiterhin auf Spenden angewiesen.

Bis zum 5. August kann das Projekt über die Crowdfundingplattform der Volksbank Chemnitz unterstützt werden. (www.volksbank-chemnitz.viele-schaffen-mehr.de/parksommer2018).

Denn nur, wenn das Spendenziel von 20.000 Euro erreicht wird, wird es den Parksommer auch im Jahr 2019 geben.