Paternoster nimmt erneut Fahrt auf

Im Rathaus wurde am Montag feierlich, der seit Jahren geschlossene Paternoster wieder in Betrieb genommen.

Die Jungfernfahrt erfolgte durch die beiden Hauptbefürworter dieses Projekts, Dr. Eberhard Langer und Dr. Dieter Füsslein.

Bereits 1982 wurde der Personenumlaufaufzug im Rathaus errichtet und musste 2009 aus Sicherheitsgründen still gelegt werden.

Nach vier Jahren beschloss der Stadtrat, den historischen Aufzug wieder in Betrieb zu nehmen, wobei einige Umbaumaßnahmen notwendig waren.

O-ton was musste alles geändert werden.

Insgesamt stand der Paternoster nun neun Jahre still.

Besonders Dr. Eberhard Langer und Dr. Dieter Füsslein war es wichtig, den Fahrstuhl wieder in Betrieb zu nehmen.

O-ton Warum muss so ein Fahrstuhl erhalten werden?

Eine komplette Fahrt dauert ungefähr 3 Minuten und pro Kabine können 2 Personen fahren.

Der Paternoster hat somit nicht nur einen nostalgischen, sondern auch einen praktischen Wert.

Wer sich die Einweisung unten im Eingang des Rathauses durchgelesen hat, kann sich im Anschluss selber auf die spannende Fahrt begeben.

Paternoster, Rathaus, Chemnitz, Michael Stötzer.