Regen sorgt für Hochwasser in Sachsen

Sachsen- Der anhaltende Regen hat in Sachsen zu ersten Hochwassern geführt. So trat die Neiße im Bereich Hagenwerder über die Ufer. In Burkhardtsdorf wurde in der Nacht zu Donnerstag die erste Warnstufe erreicht und auch die Pegelstände der Chemnitz stiegen über Nacht auf über einen Meter. Der Normpegel liegt im betroffenen Bereich bei 46 Zentimetern.  Im Verlauf des Tages entspannte sich die Situation erheblich, sodass die Warnmeldungen im Bereich der Mulde wieder zurückgenommen wurden. Und auch in Ostsachsen heißt es aufatmen: aktuelle Prognosen deuten darauf hin , daß die Pegel der Neiße in den kommenden Tagen weiter sinken.