Reisebüro verwandelt sich in Filmkulisse

Nicht der Oskar, aber dafür der Sukuma-Award wird jedes Jahr in Sachsen vergeben.

Ausgezeichnet werden damit seit 2006 ganz besondere Filmideen mitten aus dem Leben.

Interview: Dr. NADJA MÜLLER, Projektkoordination Sukuma Award

Der Sukuma-Award stand im Jahr 2017/2018 unter dem Motto „Dein Urlaub hat Gewicht“.

Rund 100 witzige, aber auch tiefgreifende Ideen mit einer ganz besonderen Botschaft wurden zu diesem Thema eingereicht.

Über den Award freuen, konnten sich schließlich die Projekte „Im Reisebüro“ aus Chemnitz, „Ein nachhaltiger Alptraum“ aus Dresden und „Wenn der Tourist dreimal klingel“ aus Leipzig.

Der Chemnitzer Siegerspot stammt diesmal aus der Feder von Frank Herrmann.

Interview: Dr. NADJA MÜLLER, Projektkoordination Sukuma Award

Jedes Jahr aufs Neue beweisen die Sachsen ihre Kreativität.

Und die Jury hat dann die Qual der Wahl, um die schönsten, einfallsreichsten, aber auch lustigsten Projekte auszuwählen.

Doch welche Voraussetzung muss so eine Idee eigentlich erfüllen, um am Ende tatsächlich über die Kinoleinwand zu flimmern?

Interview: Dr. NADJA MÜLLER, Projektkoordination Sukuma Award

Der Weg von der Themenfindung, über die Ausschreibung bis hin zum fertigen Film dauert ungefähr anderthalb Jahre.

Seine Premiere wird der Siegerspot auch in diesem Jahr wieder bei den Filmnächten in Chemnitz feiern.

Und danach natürlich auch die Kinoleinwände in ganz Deutschland erobern.