Rekordbeteiligung beim Lauf gegen Krebs

Am Mittwochnachmittag fand auf dem Sportplatz der TU Chemnitz die Benefizveranstaltung „Laufend gegen Krebs“ statt. Rund 1.200 Läufer absolvierten bei sommerlichen Temperaturen ihre Runden.

Mindestens 875 Läufer, im Jahr des Chemnitzer Stadtjubiläums, hatte man sich vorgenommen – alleine die Zahl der Voranmeldungen hatte dieses Ziel bereits übertroffen.

O-Ton RALF PORZIG Geschäftsführer Sächsische Krebsgesellschaft e.V.

Egal ob Groß oder Klein, jeder der Teilnehmer lieferte engagiert seine Top-Leistung. Für jede zurückgelegte Runde konnten die Läufer oder Sponsoren einen freiwilligen Betrag spenden. Insgesamt absolvierten die angetretenen Läufer 24.505 Runden – was zusammengerechnet ca. 10.000 Kilometern entspricht.

Das Event der sächsischen Krebsgesellschaft fand in diesem Jahr zum siebenten Mal statt. Am Ende des Tages stand bereits ein Spendenwert von knapp 14.000 Euro zu Buche – dieser Wert steigt aber mit nachfolgenden Zahlungen noch an.

Die Einnahmen kommen in diesem Jahr unter anderem dem Elternverein Krebskranker Kinder und einem Familienwochenende für betroffene Familien zu gute.