Riiber holt in Klingenthal Gesamtweltcup

Heia Norge!- hieß es am Wochenende in Klingenthal gleich zwei mal. Beim Weltcup der Nordischen Kombination konnte sich Jarl Magnus Riiber an beiden Wettkampftagen gegen seine Kontrahenten aus Deutschland und Finnland durchsetzen. Mit dem Erfolg in Klingenthal ist dem 21-Jährigen Norweger der Sieg im Gesamtweltcup sicher.
Schon am Samstag konnte sich Riiber nach einem guten Sprung und einem spektakulären Zieleinlauf knapp gegen Vinzenz Geiger durchsetzten. Dem deutschen fehlten dabei nur wenige Zentimeter zum Sieg.

Als am Sonntag dann der Wertungssprung aufgrund des enormen Windes und Schneefalls abgesagt werden musste, ging es für die Kombinierer in einen der anspruchsvollsten Wettkämpfe der laufenden Saison.
Mit einer Zeit von 28.42 Minuten konnte sich Jarl Magnus Riiber aber auch hier gegen den Finnen Ilkka Herola und den DSV-Kombinierer Fabian Riesle durchsetzten.

Nach dem Weltcup-Wochenende in Klingenthal liegt Riiber in der Rangliste nun mit fast 500 Punkten vor Johannes Rydzek.  Die nächste Station für die weltbesten Kombinierer ist in dieser Woche Lahti in Finnland.