RVE stellt neue Hybridbusflotte vor

Chemnitz- Die Regionalverkehr Erzgebirge GmbH hat 25 neue Busse. Davon sind fünf Busse Hybridfahrzeuge. Die restlichen 20 sind moderne MAN-Niederflurfahrzeuge. Die Busse sind bereits seit 15. Dezember auf den Straßen des Erzgebirges unterwegs. Nun wurde offiziell der Schlüssel für die Hybridfahrzeuge von Scania übergeben und die Fahrzeuge offiziell vorgestellt.

Diese Hybridfahrzeuge tragen ihren Teil zur Wirtschaftlichkeit der RVE bei. Durch den geringeren Dieselverbrauch verringert sich auch der CO2-Ausstoß. Die Busse vereinen damit Ökonomie und Ökologie. In der Flotte der RVE sind insgesamt 260 Busse, die den öffentlichen Personennahverkehr des Erzgebirges abdecken. Bei dieser Anzahl ist natürlich jedes Jahr eine Erneuerung fällig. Die 25 neuen Busse der Flotte ersetzten die gealterten Busse und dienen der Erweiterung im Liniennetz der RVE, speziell im PlusBus-Netz. Die gesamten Kosten für alle 25 Busse belaufen sich auf 5,5 Millionen Euro. Um diese Kosten stemmen zu können bekommt die RVE Hilfe.

Auch Ende diesen Jahres muss wieder ein Teil der Flotte ausgetauscht werden. Wenn die Hybridfahrzeuge sich bewähren werden noch mehr dieser Busse kommen. Nun kann jeder umweltbewusster auch mit den Öffentlichen Verkehrsmittel durch das Erzgebirge fahren.