Sächsische Linke möchte Ersatzfreiheitsstrafe abschaffen

Sachsen – Wer eine Geldstrafe nicht bezahlt, der muss unter umständen ins Gefängnis. So sieht es die Rechtslage im Freistaat momentan vor. So kann einem für Schwarzfahren oder Ladendiebstähle die Freiheit entzogen werden. Die Linksfraktion im sächsischen Landtag ist von dieser Regelung nicht begeistert und hat sich nun dafür eingesetzt sie abzuschaffen. Dafür wurde von ihr ein Antrag mit dem Titel „Ersatzfreiheitsstrafe endlich abschaffen – Grundlagen für einen menschenwürdigen Umgang mit Bagatelldelikten schaffen!“ für die Plenarsitzung eingebracht.