Sarah Wiener kocht mit Dresdner Grundschülern

Fernsehköchin Sarah Wiener hat am Freitag im Hort der 8. Grundschule in Dresden-Pieschen vorbeigeschaut. Im Gepäck hatte sie Rezepte und duftende Gewürze. Damit konnten die Grundschulkinder Bratäpfel zubereiten. Die Aktion ist Teil der Initiative „Ich kann kochen“. Darin haben es sich die Sarah Wiener Stiftung und die Krankenkasse Barmer zur Aufgabe gemacht, Kinder für eine vielseitige Ernährung zu begeistern. Inzwischen haben 1.700 Pädagogen aus Kitas, Grundschulen und Horten in Sachsen eine Fortbildung durchlaufen, um in ihren Einrichtungen pädagogisch zu kochen. Das überzeugt auch die sächsischen Sozialministerin Barbara Klepsch. Sie wurde am Freitag zur Botschafterin von „Ich kann kochen“ ernannt. Wie wichtig das Engagement ist, zeigen die aktuellen Ergebnisse der Schuleingangsuntersuchung in Sachsen. Demnach sind neun Prozent der Kinder übergewichtig oder adipös.