Sebastian Fitzek unterstützt Kriminalitätsopfer

Chemnitz- Am Donnerstag gab der Bestsellerautor Sebastian Fitzek anlässlich des Tags der Kriminalitätsopfer eine Benefizlesung in Chemnitz.

Der berliner Schriftsteller ist vor allem durch seine spannenden Psychothriller bekannt geworden. Er verkaufte bereits 11 Millionen Auflagen in 24 Sprachen.

Bei einem Pressegespräch vor der Lesung standen Friedrich Schulze vom WEISSEN RING Sachsen, Wenke Humboldt von der Buchhandlung Universitas sowie Sebastian Fitzek zu Gesprächen bereit. Danach las der Bestsellerautor im Stadion an der Gellertstraße aus seinem aktuellen Buch „Der Insasse“ vor.

Zahlreiche Chemnitzer füllten die Business Lounge im Stadion. Mit persönlichen Geschichten und Erfahrungen brachte er das Publikum immer wieder zum Lachen und Staunen.

Der Erlös der Veranstaltung wird an den WEISSEN RING gespendet. Dieser ist Deutschlands größte Hilfsorganisation für Opfer der Kriminalität. Auch der Autor stellt die Opfer in seinen Werken in den Mittelpunkt.

Für Ihn steht nicht die Gewalt im Mittelpunkt, sondern wie die Opfer damit umgehen und die Erlebnisse verarbeiten. Am Samstag wird er auch auf der Buchmesse in Leipzig vor Ort sein und Autogramme geben.