Silvia Queck-Hänel, OB-Kandidatin für Plauen stellt sich vor

Plauen- Plauen, die größte Stadt des Vogtlands, wählt am 13. Juni ein neues Stadtoberhaupt.

Amtsinhaber Ralf Oberdorfer tritt nach 21 Jahren Amtszeit nicht mehr an. Die 52.000 Wahlberechtigten können sich zwischen einer Frau und sechs Männern entscheiden. Vereint keine oder keiner die absolute Mehrheit auf sich, gibt es einen zweiten Wahlgang am 4. Juli.

Zur Wahl stellt sich Silvia Queck-Hänel. Die parteiunabhängige Kandidatin ist 32 Jahre alt und im Vogtland aufgewachsen. Sie ist verheiratet und lebt derzeit in ChemnitzIhre Ausbildung absolvierte sie im Plauener Rathaus und arbeitet dort zuletzt als Fachgebietsleiterin Allgemeine Ordnungsangelegenheiten. In den Rathäusern von Görlitz und Glauchau sammelte sie weiter Verwaltungserfahrung. In der Zweibar am Altmarkt, einem Objekt der Gastrofabrik, steht sie uns Rede und Antwort. 

In der Zweibar am Altmarkt, einem Objekt der Gastrofabrik, steht er uns Rede und Antwort.