So lief der erste Tag mit Maskenpflicht im sächsischen Nahverkehr

Seit Montag herrscht in Sachsen die Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr und im Einzelhandel. Auch nach mehreren Wochen der Corona-Krise bleibt es doch ein ungewohntes Bild, wie hier am Leipziger Hauptbahnhof, an das man sich allerdings wohl zu gewöhnen hat. Fast jeder der hier am Montagmittag auf seine Tram oder Bus wartet, ist bereits mit einem Mundschutz ausgestattet. Ob Maske oder Tuch – Textilien, die Mund und Nase verdecken sind ab sofort Pflicht. Die Verordnung der sächsischen Staatsregierung vom Freitag brach quasi über die Verkehrsbetriebe im Land herein. Laut LVB-Chef Ulf Middelberg wurde allerdings schnell reagiert.