Sommerschulen in Sachsen

Auf Grund der diesjährigen Situation, hatten es einige Schüler in Sachsen besonders schwer. Plötzlich mussten sich Schüler und Eltern auf homeschooling umstellen. Doch gerade Eltern machten sich um die verpassten Lerninhalte sorgen. Aus diesem Grund wurde seitens des Kultusministeriums in der ersten und fünften Ferienwoche ins Leben gerufen. Insgesamt haben über 14.000 Schüler an 385 Schulen die freiwilligen Bildungsangebote des Kultusministeriums angenommen. Für möglichst passgenaue Bildungsangebote stellte das Land den öffentlichen Schulen bis zu elf Millionen Euro zur Verfügung. Bisher wurde jedoch nur eine fünfstellige Summe, also weniger als 100.000 Euro, abgerufen, da sich die regulären Lehrer im Rahmen ihrer Arbeitsvertäge einsetzen ließen. Sowohl Lehrer als auch Schüler konnten freiwillig über die Teilnahme entscheiden.