Sprachheilschule muss nicht auf den Sonnenberg

Chemnitz- Die Diskussion über das Ausweichquartier der Sprachheilschule an der Ernst-Wabra-Straße ist beendet. Während der Umbauarbeiten, können die Schüler nun doch auf die Arno-Schreiter-Straße 1-3 ziehen.

Zunächst war geplant die Kinder in einer Schule auf dem Sonnenberg unterzubringen. Aber gerade der Zustand der ehemaligen Georg-Weerth-Oberschule machte den Eltern sorgen. Letztenendes hat die Stadt doch noch eine Möglichkeit gefunden die Schüler in dem näheren Schulkomplex an der Arno-Schreiter-Straße unterzubringen.

Um die Schüler der Sprachheilschule in der Arno-Schreiter-Straße unterbringen zu können, müssen die Oberschüler der Abendschule umziehen. Diese müssen in der Zeit in die mobilen Klassenzimmer an der Oberschule am Flughafen ausweichen. Diese sind im Moment noch in der letzten Bauphase, sodass der Einzug nach den Sommerferien erfolgen kann.

Während dieser Übergangszeit wird das Schulgebäude auf der Ernst-Wabra-Straße renoviert und saniert. Gerade die Fassade hat in den letzten Jahren deutlich gelitten. Nach der Umbauzeit, sollen in dem Schulgebäude sowohl Grund-, als auch Oberschüler einziehen.