Stadt plant Kitaneubau am Schloßteich

Zu viele Kinder, zu wenig Platz in Kindertagesstätten, in Chemnitz fehlt es an Kita-Plätzen.

Aus diesem Grund plant die Stadt noch in diesem Jahr ihre Ressourcen zu erweitern.

Im November diesen Jahres soll in der nähe des Schloßteichs eine neue große Kindertagesstätte entstehen.

Anlass für den Bau am Brückenpark sind vor allem, die in der Innenstadt steigenden Geburtenzahlen.

In den letzten 10 Jahren hat sich diese in Chemnitz um circa 73 Prozent erhöht.

So kamen allein im letzten Jahr rund 3.700 neue Chemnitzer auf die Welt.

Mit circa 4000 m² soll ein Gebäude entstehen, mit Platzt für insgesamt 150 Kinder.

Dabei sollen die Kinder in 10 Gruppen aufgeteilt werden.

Beginn der Baumaßnahme wird noch im November diesen Jahres sein.

Ein wichtiges Thema beim Bau der Kita wird außerdem die Barrierefreiheit sein.

Bis Ende 2020 ist geplant den Bau der Kita abzuschließen.

Für das Projekt werden voraussichtlich rund 5,2 Millonen Euro investiert.