Starker Beschäftigungsrückgang in Tourismusbranche

Die Zahl der Beschäftigten in der sächsischen Tourismusbranche ist im Corona-Jahr 2020 überdurchschnittlich zurückgegangen. Das veröffentlichte das Statistische Landesamt Sachsen am Dienstag. Demnach wurde zur Jahresmitte 2020 im Vergleich zum Vorjahr einen Rückgang der Beschäftigten mit Sozialversicherungspflicht um 4,0 Prozent verzeichnet. Diese Zahl sei Ausdruck der ersten Betriebseinschränkungen der Hotellerie und Gastronomie zu Beginn der Corona-Pandemie. Der Rückgang fiel in der Stadt Leipzig mit 1,2 Prozent am geringsten aus, in der Sächsischen Schweiz mit 5,2% am höchsten.