Start der Abiturprüfungen unter Corona-Bedingungen

Trotz der Corona-Pandemie haben am Freitag die Abiturprüfungen in Sachsen begonnen. Los ging es mit einer schriftlichen Prüfung im Fach Religion. Wie gehabt, müssen die Abiturienten auch in diesem Jahr fünf Prüfungen ablegen, darunter drei schriftliche und zwei mündliche. Um die Corona-bedingten Nachteile auszugleichen, bekommen die Schüler in schriftlichen Prüfungen eine halbe Stunde länger Zeit und sie dürfen auf den Zweittermin ausweichen. Zudem sollen die Zweitkorrekturen vom Lehrpersonal der gleichen Schule durchgeführt werden. Mit den mündlichen Prüfungen wird ab dem 17. Mai begonnen. Die Termine legen die Schulen individuell fest.