Start der interkulturellen Wochen

„Vielfalt verbindet – in der Geschichte, in der Gegenwart und in der Zukunft“. Unter diesem Motto stehen die interkulturellen Wochen in diesem Jahr.

Zur Auftaktveranstaltung auf dem Neumarkt stellten sich am Samstag dazu zahlreiche Vereine, Verbände und weitere Institutionen vor. Den Start der interkulturellen Wochen leitete die Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig ein. In ihrer Ansprache legte sie den Gästen dabei ans Herz, die Veranstaltung als Ort der Begegnung zu nutzen.

Während der Veranstaltung konnten die Besucher eine kulinarische Weltreise auf dem Neumarkt unternehmen. Dabei wurden beispielsweise ukrainische, vietnamesische oder kurdische Leckereien angeboten. Umrahmt wurde das Ganze mit Liveperformances von Musikern, Tänzern und Akrobaten. Auf dem Düsseldorfer Platz standen Kultur und Sprachen im Mittelpunkt. Dabei konnten die Gäste sich beispielsweise mit verschiedenen Gesellschaftsspielen aus anderen Ländern unterhalten.

Die interkulturellen Wochen gehen noch bis zum 07. Oktober. Interessierte können sich auf zahlreichen Veranstaltungen unter anderem zu den Themen Migration, Integration und Asyl informieren oder internationale Theater- und Filmaufführungen, Tanzkurse und vieles mehr miterleben. Weitere Informationen finden Sie unter www.chemnitz.de, unter dem Suchbegriff „interkulturelle Wochen“.

[https://www.chemnitz.de/chemnitz/de/kultur/hoehepunkte/interkulturelle-wochen/index.html]