Steuerzahlergedenktag

Ab Mittwoch dem 18. Juli arbeiten die deutschen Steuerzahler wieder in die eigene Tasche.

Denn laut dem Bund der Steuerzahler wird rein rechnerisch alles was zuvor erwirtschaftet wurde, an den Staat und die Sozialversicherungen abgeführt.

Mit dem Steuerzahlergedenktag soll die Höhe der Abgabenlast bewusst gemacht werden.

Denn erst der Teil des Jahreseinkommens nach dem Gedenktag bleibt für den Steuerzahler selbst.

Durchschnittlich müssen die Deutschen rund 53 Prozent vom Jahreseinkommen an Abgaben und Steuern abdrücken.