Tierschützer retten Kater aus Horror-Wohnung

Er fühlt sich wohl in seiner neuen Umgebung und erkundet interessiert sein Umfeld. Doch vor wenigen Wochen sah das noch ganz anders aus.

Die Mitglieder des Chemnitzer Tierschutzzentrums fanden den auf Ludwig getauften Kater zusammen mit drei weiteren Katzen in einer verwahrlosten Chemnitzer Wohnung. Mitte Januar hatte ein Vermieter beim Räumen einer Wohnung die Tiere aufgefunden. Der Mieter und Besitzer der Vierbeiner hatte sich offensichtlich aus dem Staub gemacht und die Katzen in der Wohnung zurückgelassen. Für die Tierschützer um Anne Schilling bot sich ein grauenhafter Anblick.

Ludwig wurde anschließend mit der zweiten überlebenden Katze in das Tierheim gebracht. Diese verstarb allerdings wenig später vor Ort. Kater Ludwig allerdings präsentierte sich stabil und wurde zunächst von den Mitarbeitern durchgecheckt. Mittlerweile geht es dem Kater zunehmend besser. Nach den vorsichtigen Anfütterungsversuchen frisst Ludwig wieder normal und nimmt kontinuierlich an Gewicht zu. Außerdem sucht er immer öfter wieder die Nähe zum Menschen. Allerdings steht der Vermittlung eines neuen Zuhauses noch etwas im Weg.

Fälle wie die der vier Katzen gibt es immer wieder. Auch Anne Schilling ist bereits öfter mit ähnlichen Situationen konfrontiert worden. Besitzer sollten sich in solchen Fällen über ihre Pflichten als Tierhalter bewusst werden. Bis für Ludwig ein neuer Besitzer gesucht werden kann, bleibt die Fellnase im Chemnitzer Tierschutzzentrum.