Tödlicher Verkehrsunfall auf A4

Lichtenau- Auf der A4 hat sich am Mittwochnachmittag ein tragischer Verkehrsunfall ereignet.

Wegen eines Lkw-Unfalls hatte sich auf der Richtungsfahrbahn Frankfurt ein kilometerlanger Stau gebildet.

Der 19-Jährige Fahrer eines Kleintransporters bemerkte das Stauende offenbar zu spät und knallte gegen 16.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Frankenberg und Chemnitz Ost auf einen VW.

Durch die Kollision wurde die 43-Jährige Fahrerin so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen erlag.

Der 19-Jährige wurde durch den Unfall schwer verletzt.

An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 30.000 Euro. Die Bundesautobahn war zeitweilig voll gesperrt.

Autor: Ulrike Hausmann