Traktoren wohin das Auge reicht

Bis zu 1000 Bauern haben am Donnerstag mit ihren Traktoren bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr teilweise den Verkehr in der Landeshauptstadt lahmgelegt. Grund war eine Anhörung im sächsischen Landtag zur geplanten neuen Düngeverordnung im Freistaat. Doch bei den Landwirten regt sich dagegen Kritik. Deutschland steht wegen zu hoher Nitratwerte im Grundwasser in der Kritik. So wurden die Vorgaben der Europäischen Nitratrichtlinie, die bereits 1991 in Kraft getreten ist, nicht vollständig umgesetzt. 2018 wurde Deutschland in einem Vertragsverletzungsverfahren verurteilt. Eine Verschärfung der nationalen Düngeverordnung stellt die Agrarbetriebe vielerorts vor große Herausforderungen. Der grüne Landwirtschaftsminister Wolfram Günther setzt auf den Dialog mit den Bauern. Das ganze Gespräch mit Wolfram Günther gibt es Samstag, 19 Uhr | Sonntag, 22 Uhr bei Dresden Fernsehen. Sachsen hat jetzt Fragen und Antworten zu den Nitratmessungen im Internet veröffentlicht. Interessierte können sich unter www.grundwasser.sachsen.de informieren.