UNICEF „Kids Takeover“ bei DRESDEN FERNSEHEN

Dresden – Viel Trubel im Studio von DRESDEN FERNSEHEN: Anlässlich des Tags der Vereinten Nationen, am 24. Oktober, haben Kinder der ersten bis vierten Klasse aus der 75. Grundschule Dresden jetzt viel erlebt – nämlich ein „Kids Takeover“. Das heißt, sie durften einmal in die Rolle von Erwachsenen schlüpfen. Ziel der Aktion gemeinsam mit UNICEF ist zu zeigen, dass das Kinderrecht auf Mitsprache und Beteiligung auch in Dresden präsent ist. 

Hintergrund:

In diesem Jahr – am 20. November – werden die Kinderrechte 30 Jahre alt. Die Kinderrechte wurden in der Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen niedergeschrieben und festgelegt. Die Vereinten Nationen haben in Dresden in Form der Universität der Vereinten Nationen (UNU-Flores) sowie der lokalen Dresdner UNICEF- und DGVN-Gruppe einen festen Standort und sind aufgrund von UNU-Flores offiziell UN-Standort. Daher begehen wir in Dresden jährlich den Tag der Vereinten Nationen am 24. Oktober mit einem Festakt. Auch Schüler*innen kommen regelmäßig zu Wort – in diesem Jahr in Form des Kinderrechts auf Mitsprache und Beteiligung. Heißt, Kinder und Jugendliche erheben in Dresden in der Woche ihre Stimmen für die Kinderrechte und übernehmen das Steuer von Erwachsenen. Erwachsene räumen innerhalb der Woche für einen Tag ihren Stuhl für die Kinder und lassen sich auf einen Perspektivwechsel ein – im Rathaus, in Medien und Unternehmen. Mehr dazu unter https://www.untag-dresden.de/