Vollsperrung der Kaßbergauffahrt bis Herbst 2019

Noch in diesem Monat soll mit der Sanierung der Karl-Schmidt-Rottluff-Brücke begonnen werden.

Aus diesem Grund wird die Kaßbergauffahrt ab dem 23. April voll gesperrt.

Die Baumaßnahme ist wegen gravierender Mängel an der Brücke dringend notwendig.

Interview: BERND GREGORZYK, Amtsleiter des Tiefbauamtes der Stadt Chemnitz

Die Baumaßnahme wird in insgesamt fünf Teilabschnitten unterteilt sein.

Unter anderem soll die komplette Straße aufgerissen und neu asphaltiert werden.

Interview: BERND GREGORZYK, Amtsleiter des Tiefbauamtes der Stadt Chemnitz

Im Zeitraum der Baumaßnahme wird es auch für den Auto- und Busverkehr Einschränkungen geben.

Auch Fahrradfahrer und Fußgänger können die Kaßbergauffahrt zeitweise nicht nutzen.

Interview: BERND GREGORZYK, Amtsleiter des Tiefbauamtes der Stadt Chemnitz

Die Linien 62, 72 und N17 sind von der Umleitung betroffen.

Bei Fragen werden mobile Servicekräfte der CVAG ab Baustart für die Chemnitzer vor Ort sein.

Durch die Volsperrung der Kaßbergauffahrt und anderen Baustellen in der Stadt, kann es zu einer höheren Verkehrsdichte im Zentrum kommen.

Die Gesamtkosten für das Unterfangen liegen bei insgesamt 5,3 Millionen Euro.

Sowohl der Bau, als auch die Vollsperrung soll bis Herbst 2019 andauern.