Vorfreude auf den Chemnitzer Weihnachtsmarkt

Am 1. Dezember wird in diesem Jahr der Weihnachtsmarkt in Chemnitz eröffnet.

Rund um das Rathaus werden mehr als 230 Stände aufgebaut, um die vorweihnachtliche Stimmung in Chemnitz einzuleuten. An diesen werden unter anderem kulinarische Leckerbissen, Weihnachtsgeschenke und Glühwein verkauft. Auch dieses Jahr wird eine ausgewogene Mischung an Angeboten geben.

Ein besonderer Anziehungspunkt wird in diesem Jahr wieder die fünfstöckige Weihnachtspyramide sein, die bereits seit 1986 auf dem Weihnachtsmarkt in Chemnitz aufgebaut wird. Der Mittelalter Markt und ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm sind nur zwei weitere spannende Höhepunkte, die der Weihnachtsmarkt in Chemnitz zu bieten hat. Nach der großen Eröffnung am 1 Dezember wird einen Tag später die traditionelle Bergparade durch die Chemnitzer Innenstadt ziehen.

Auch der Weihnachtsbaum ist gefunden. Die 27 Meter hohe Fichte ist 80 Jahre alt und wird am 18. November gegen 17 Uhr in Chemnitz eintreffen. Wie jedes Jahr wird der Weihnachtsmarkt durch den traditionellen Stollenanschnitt durch die Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig eröffnet. Zum Stollen passt natürlich auch Glühwein, der dieses Jahr in einer neuen Tasse serviert wird. Auch eine neue Weihanchtsmarktschüssel wird es geben.

Letzes Jahr war der Glühweinpreis pro Tasse bei 3,50 Euro. Momentan wird noch diskutiert, wie eine Tasse dieses Jahr kosten soll. Das Thema Sicherheit rund um den Weihnachtsmarkt ist auch 2017 wieder besonders im Blick, jedoch sind weitere Details noch nicht bekannt.

Ab dem 1.Dezember wird es in der Chemitzer Innenstadt wieder nach Lebkuchen, Glühwein und Mandeln duften, sodass Chemnitzer in optimale Weihnachtsstimmung kommen.