Vorsicht bei frühzeitigem Reifenwechsel

Chemnitz- Die frühlingshaften Temperaturen sorgen derzeit bei vielen für Hochgefühle und ausgelassene Stimmung.

Die ersten Motorräder wurden schon wieder aus ihrem Winterschlaf geholt und auch der ein oder andere Autofahrer könnte auf die Idee kommen, sein Auto bereits auf Sommerreifen umzustellen. Ein Vorhaben von dem nicht nur Versicherungen dringend abraten, sondern auch der Deutsche Wetterdienst.

Laut den derzeitigen Prognosen könnte es um Ostern herum und bis in den Mai hinein noch einmal richtig kalt werden. Wer seine Bereifung zu dem Zeitpunkt bereits gewechselt hat, setzt sich einem hohen Unfallrisiko aus. Denn der Bremsweg ist auf glatter oder nasser Straße dreimal länger, wenn die Bereifung nicht stimmt.

Neben dem erhöhten Unfallrisiko riskieren alle, die ihre Reifen zu zeitig wechseln außerdem, dass sie ordentlich in den Geldbeutel greifen müssen. Wer bei winterlichem Wetter mit Sommerreifen erwischt wird, muss 60 Euro Strafe zahlen und erhält einen Punkt in Flensburg.

Und dass die Temperaturen um Ostern herum unter die kritische 7-Grad-Marke fallen, ist wahrscheinlich.

Um auf der sicheren Seite zu sein, sollten also alle Verkehrsteilnehmer beim Reifenwechsel die Faustregel „Von O bis O“ beherzigen.