Warnstreik im Öffentlichen Dienst

Leipzig – Am 21. Oktober ruft die Gewerkschaft ver.di zum Warnstreik auf. Der Appell richtet sich dabei u.a. an tarifbeschäftigte Mitglieder der Leipziger Stadtverwaltung, der Stadtreinigung und der Deutschen Nationalbibliothek.

Die Gewerkschaft ver.di ruft für den kommenden Mittwoch Beschäftigte des Öffentlichen Dienstes in Leipzig zu einem ganztägigen Warnstreik auf.

Den Aufruf betrifft tarifbeschäftigte Mitglieder der Stadtverwaltung Leipzig, der Stadtreinigung und der Sparkasse sowie aus der Deutschen Nationalbibliothek, der Oper, der Volkshochschule, dem Schauspielhaus und der Musikschule.

Unter anderem fordert die Gewerkschaft eine Lohnerhöhung um monatlich mindestens 150 Euro sowie ein höheres Gehalt für Azubis von monatlich 100 Euro.