Wasserballer mit Derby-Überraschung

In der 2. Liga Ost haben die Chemnitzer Wasserballer im Derby gegen den SV Zwickau ein überraschendes 10:10 Unentschieden geholt. Für die Mannschaft war es die optimale Generalprobe für das zweite Aufeinandertreffen mit den Muldestädtern im Pokal.

O-Ton LARS BRAND Trainer SC Chemnitz 1892

Zu Beginn der Partie standen die Chemnitzer in der Defensive gefestigt und nutzen vor dem Tor ihre Chancen sicher. Der Gast aus Zwickau war vom Auftritt des SC Chemnitz sichtbar überrascht. Durch die individuelle Klasse im Kader des Tabellenvierten konnten die Chemnitzer allerdings nur mit einem knappen 5:4 Vorsprung in die Halbzeit gehen.

Im dritten und vierten Viertel entwickelte sich dann weiter ein offener Schlagabtausch. Beim Stande von 10:10 und 40 Sekunden Restzeit hatten die Chemnitzer die Möglichkeit mit einer Überzahlsituation sogar die Sensation perfekt zu machen. Doch das Team von Trainer Lars Brand spielte die Zeit hinunter und sicherte so das Unentschieden.

In der nächsten Partie können es die Wasserballer dann noch besser machen.

O-Ton LARS BRAND Trainer SC Chemnitz 1892

Anpfiff zum Pokalspiel am 28. April ist dann um 15 Uhr im Chemnitzer Sportforum.