„Wellenbrecher-Lockdown“ in Sachsen ab 22.11.

Dresden- Ministerpräsident Michael Kretschmer, die stellvertretenden Ministerpräsidenten Wolfram Günther und Martin Dulig sowie Gesundheitsministerin Petra Köpping informieren gemeinsam mit den Fraktionsvorsitzenden von CDU, Christian Hartmann, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Franziska Schubert, und SPD, Dirk Panter, über die geplanten Corona-Schutz-Maßnahmen im Freistaat Sachsen.

Ministerpräsident Michael Kretschmer spricht von einem „Wellenbrecher-Lockdown“.

„Kontakte und Bewegungen der Sachsen soll ab 22.11. massiv herunter gefahren werden, aber differenziert“, so der stellvertretende Ministerpräsident Wolfram Günther.

Hier die wichtigsten Regeln:

  • Geimpfte und Genesene werden von den Kontaktbeschränkungen ausgenommen
  • Auch alle bis 16 Jahren sind von den Beschränkungen ausgenommen
  • Es gibt auch keine generelle Schließung von Kindertagesstätten und Schulen
  • Verschiedene Einrichtungen müssen geschlossen werden: Clubs, Theater, Kultur- und Sporteinrichtungen
  • Einzelhandel wird offen bleiben, aber mit 2G-Regelung
  • Es wird auch keine Weihnachtsmärkte geben

Die komplette Pressekonferenz sehen Sie unter www.sachsen-fernsehen.de