Wissenschaft zum Anfassen

Zum Ort für Tüftler und Erfinder fungierte am vergangenen Wochenende die Chemnitzer Stadthalle. Bei der 3. Maker Faire präsentierten eine Vielzahl junger Unternehmer und Kreativer ihre Projekte.

An allen Ständen der ca. 60 Aussteller lautete die Devise – anfassen und ausprobieren. Inmitten des Veranstaltungssaals platziert war die Chemnitzer Kreativwerkstatt „FabLab“. Mit vielen kleinen Angeboten wie einem 3D-Drucker und Lasern lud das FabLab die Besucher zum Mitmachen ein. An den Ständen konnte man mit den Erfindern ins Gespräch kommen um genauere Informationen zu den Exponaten zu erhalten. Ein ganz besonderer Besuchermagnet war das Schulprojekt von Abiturienten. Die mit rauch gefüllt Luftkanone hatte das Ziel, eine Becherpyramide zum Einstürzen zu bringen. Das Geschütz war aber nur ein Teil von vielen Exponaten der Schülergruppe.

Die Resonanz der Besucher und Aussteller war auch in diesem Jahr durchweg positiv. Kein Wunder, dass die Maker Faire junge Unternehmer nach Chemnitz lockt. Der Dresdner Onlineshop präsentierte wie schon 2018 ihre Erfindung „BottleCrop“ – der Salat aus der Flasche.

Rund 3.500 Interessierte fanden an den beiden Ausstellungstagen den Weg zur Maker Fair. Die dritte Auflage war somit ein voller Erfolg für die Veranstalter.