Wölfe schlagen sich tapfer gegen Riesen

Der Jahresauftakt verlief für die Boxer des BC Chemnitz 94 nicht wie erhofft. Gegen die Hamburg Giants unterlagen die Wölfe mit 12:9.

Auf Seiten der Chemnitzer zeigten man sich trotzdem zufrieden mit der gezeigten Leistung. Die rund 500 Zuschauer in der Halle im Sportcenter am Stadtpark sorgten für eine stimmungsvolle Kulisse am Ring. Die Energie wollten die jungen Chemnitzer Boxer mit in den Ring nehmen. In Hochklassigen kämpfen musste sich die Wölfe allerdings bereits in den ersten drei Kämpfen geschlagen geben und somit den Teamsieg abhaken. Erschwert wurden die Aufgaben für das Heimteam zudem von mehreren krankheitsbedingten Absagen innerhalb der Mannschaft. So musste beispielsweise Yves Kentsch zwei Limits höher boxen als eigentlich üblich. Olaf Leib zeigte sich nach der Niederlage allerdings trotzdem zufrieden und lobte die Leistungen seiner Boxwölfe. Nach der Auswärtsaufgabe in Bremerhaven steht für die Faustkämpfer dann am 2. März der nächste und letzte Heimkampf der Saison gegen das Boxteam Hessen an.