Medikamente aus Keller gestohlen

Unbekannte brachen in der Zeitspanne von Samstagvormittag bis Sonntagabend in einen Mieterkeller eines Mehrfamilienhauses an der Mittelstraße ein.

Der Kellerraum wird durch eine Pharmavertreterin als Lagerraum für Medikamentenmuster bzw. -proben verwendet. Die Einbrecher rissen mehrere Kartons auf und entwendeten daraus eine noch nicht bekannte Menge derartiger Proben. Es handelt sich Medikamente, die von Orthopäden und Rheumatologen verwendet werden. Unter dem Diebesgut befinden sich keine Gifte oder Betäubungsmittel. Zur Höhe des Stehlschadens und dem an der Stahltür entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.