Mehr als 2 Millionen Besucher im Schlösserland Sachsen

Spitzenreiter im Jahr 2014: Schloss & Park Pillnitz mit etwa 421.000 Besuchen (+12,9%) und der Große Garten Dresden mit der Parkeisenbahn mit insgesamt 309.000 Besuchen (+15,5%). +++

Besuchszahlen

Nach dem schwierigen Jahr 2013, mit langem Winter und verheerendem Juni-Hochwasser, verlief 2014 sehr harmonisch und lockte über 150.000 Besucher mehr in die historischen Baudenkmale des Freistaates Sachsen. Das ist eine Steigerung um 8,1%.

Insgesamt besuchten etwa 2,1 Millionen Besucher die Schlösser, Burgen, Parks, Gärten und Klöster im Freistaat. Spitzenreiter waren Schloss & Park Pillnitz mit etwa 421.000 Besuchen (+12,9%) und der Große Garten Dresden mit der Parkeisenbahn mit insgesamt 309.000 Besuchen (+15,5%). Bemerkenswert sind auch die gestiegenen Besuchszahlen in der Albrechtsburg Meissen bei insgesamt etwa 149.000 Besuchen (+56%) im Jahr 2014. Schloss Moritzburg konnte das hohe Niveau von etwa 270.000 Besuchen (-2,45%) in etwa halten. Dies ist bemerkenswert, da 2014 nur zum Jahreswechsel 2013/2014 die erfolgreiche Ausstellung »3 Haselnüsse für Aschenbrödel« Besucher in das Schloss einlud, zum Jahreswechsel 2014/2015 fand die Ausstellung nicht statt.

Sonderausstellungen als Besucherhighlight

Bemerkenswert ist ebenfalls der Anstieg der Besuchszahlen in der Burg Kriebstein. Eine Sonderausstellung über Kinderspielzeug aus einer Zeit, »Als es noch keine Playstation gab«, half, die Besuchszahlen auf Sachsens schönster Ritterburg um fast 20.000 auf insgesamt etwa 61.500 (+45%) im Jahr 2014 zu steigern. Nicht zuletzt muss noch einmal die Sonderausstellung »eine STARKE FRAUENgeschichte – 500 Jahre Reformation« auf Schloss Rochlitz erwähnt werden. Schloss und Ausstellung lockten über 52.000 Besucher (+22,9%) nach Rochlitz, knapp 10.000 mehr als noch 2013 und über 35.000 mehr als 2012 nach der Fertigstellung der Sanierung des Schlosses.

Konsolidierung nach Geschäftsübergang

2014 war ein Jahr der Konsolidierung, nachdem im Jahr 2013 der Übergang des Staatsbetriebes auf die Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH vollzogen werden konnte. Die Unternehmensstrategie von SBG konnte 2014 mit einer neu erstellten Baustrategie gefestigt und damit entscheidende Weichen für die kommenden Jahre gestellt werden.

Im Herbst 2014 einigten sich die Geschäftsführung und die Arbeitnehmer der SBG gGmbH auf einen Haustarifvertrag. Für 2015 wurde eine dynamische Erhöhung von 2,5%, für 2016 von 1,5% vereinbart.

Umsatz, Einnahmen und Aufwendungen

Insgesamt erwirtschaftete SBG ca. 9,02 Mio. Euro Umsatzerlöse. Zuzüglich Drittmittel und sonstiger betrieblicher Erträge belaufen sich die Einnahmen auf rund  10,4 Mio. Euro, etwa 1 Mio Euro mehr, als im Vorjahr. Gegenüber 2013 ist dies eine Steigerung von etwa 10,6 %.

Dem stehen Kosten von insgesamt ca. 20,2 Mio. Euro gegenüber. Dabei entfallen auf Personalkosten etwa 10,8 Mio. Euro und auf Materialkosten und Kosten für den betrieblichen Aufwand knapp 9,35 Mio. Euro. Der Zuschussbedarf von SBG betrug im Jahr 2014 10,3 Mio. Euro.

Baugeschehen

Insgesamt setzte der Freistaat Sachsen 2014 Bauvorhaben im Volumen von ca. 16,5 Mio. Euro in Objekten von SBG gGmbH um. Allerdings ist dies eine vorläufige Zahl, die noch einige Unschärfen enthält.

 Baugeschehen 2014, abgeschlossene Baumaßnahmen:

·         Schloss & Park Pillnitz: Lustgarten

·         Schloss Moritzburg: Speisesaal

·         Schloss Colditz: Kirchenhaus

·         Barockschloss Rammenau: Chinesisches Zimmer

·         Burg Gnandstein: Südliches Pächterhaus und Stallgebäude im Rittergut

Baugeschehen 2015/2016: in Durchführung:

Zwinger, WallpavillonFestung Dresden, Schadensbeseitigung Hochwasser, Technische AnlagenSchloss Moritzburg, Kurfürstenzimmer, Sanierung TerrassenbereicheBarockgarten Großsedlitz: GartenbereicheSchloss und Park Pillnitz: Wärmeerzeugung, Scheune und Schlossvorplatz, Parkplatz Lohmener StraßeSchloss Weesenstein, KnappensaalSchloss Colditz: Terrassenhaus

 
Baugeschehen in Planung 2015:

Schloss Moritzburg: Entree, AusstellungsbereicheSchloss und Park Pillnitz: Neues PalaisFasanenschlösschen: AußenanlagenZwinger: Bogengalerie L, Französischer Pavillon

www.schloesserland-sachsen.de