Mehr als 5 Milllionen Euro Kredit für ASR

Chemnitz- Dem Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetrieb der Stadt Chemnitz, kurz ASR, sollen rund 5 Millionen Euro Kredit von der Stadt gewährt werden.

Medienberichten zufolge würden die Betriebskosten der ASR ihre Einnahmen übersteigen, was auf die Entwicklung der Kraftstoffpreise und auf Mindestlöhne zurückzuführen wäre. Aus diesem Grund wolle der Stadtrat nun die Müllgebühren erhöhen. Man spreche von einer Erhöhung der Grundgebühr um 15 Prozent sowie eine Erhöhung der Regelentleerungsgebühr, welche abhängig von der Art des Mülls, Größe der Tonne und Häufigkeit der Abholung ist. Es wäre die erste Erhöhung der Müllgebühren seit zwölf Jahren. Bereits im Januar musste die Stadt das Defizit des ASR ausgleichen.